Zuzeln

Im Schnelldurchlauf:

Zuzeln bezeichnet die Art und Weiße wie man in Bayern eine Weißwurscht isst. Beim Zuzeln isst man die Wurst mit den Fingern. Mit etwas Übung, kann das auch ganz ordentlich aussehen.

Zuzeln

Viele Bayern sind ja der Meinung, dass die Weißwurscht (richtig geschrieben natürlich: Wurst) nicht mit Messer und Gabel geschnitten werden darf. Ein waschechter Bayer zuzelt seine Weißwurscht, so heißt´s. Zuzeln bedeutet saugen! Das Schöne am Zuzeln ist: Du darfst deine Wurscht mit den Fingern essen und du brauchst nicht einmal einen Teller oder Tisch. Beim Weißwurschtzuzeln saugst du den Inhalt der Weißwurscht aus der Wurschthaut raus. Am besten einfach reinbeißen und raussaugen oder rausquetschen. Und zwischendurch immer schön im Senfglas eintauchen. Was übrig bleibt, ist die zerfetzte Wurschthaut und fettige Finger. Damit das Zuzeln einigermaßen ordentlich aussieht, ist ein bisschen Übung notwendig. Aber die Weißwurscht mit Messer und Gabel zu essen ist ja auch nicht gerade einfach.

Die Seite wurde am 17.02.2014 erstellt und am 18.02.2021 verändert.