Olympiasee

Im Schnelldurchlauf:

Im Olympiapark befindet sich der Olympiasee, der ein beliebtes Ausflugs-und Erholungsziel für Müncherinnen und Touristen ist. Der See ist 84.000 Quadratmeter groß, also ungefähr so groß wie achteinhalb Fußballfelder.

Olympiasee

Der Olympiasee befindet sich im Oympiapark in der Nähe des Olympiastadions. Seine 84.000 Quadratmeter Fläche entsprechen achteinhalb großen Fußballfeldern. Deshalb wird der See unterteilt. Der westliche Teil wird "kleiner Olympiasee" genannt, der östliche Teil heißt "großer Olympiasee". Die Brücke des Spiridon-Luis-Ring bildet die Grenze. Bei einer Länge von 1120 m und der Breite von 223 Meter passen 110.000 Kubikmeter, also 110.000.000 Liter hinein. Der See ist zwischen 0,8 Meter und 1,4 Meter tief, also eher flach.

Was du hier erleben kannst:

Ein Kanal vom Nymphenburger Schloss fließt durch den Olympiasee. Der See bietet vielen Zugvögeln einen wichtigen Zwischenort. Oft kannst du am Ufer und in den Wiesen um den See Wildgänse beobachten. Dort gibt es auch viele Veranstaltungen z.B. das Theatron am See mit 5000 Sitzplätzen oder auch ein Open-Air-Kino. Der Olympiasee ist kein Badesee. Dennoch ist der Olympiasee ein beliebtes Ausflugs- und Erholungsziel, weil man sich im Olympiapark sehr gut sportlich betätigen kann. Man kann dort auch Boot fahren und Wakeboarden.

Die Seite wurde am 03.08.2018 erstellt und am 24.02.2021 verändert.