Moriskentänzer

Im Schnelldurchlauf:

Die Morsikentänzer sind sehr alte und sehr berühmte Holzfiguren. Sie standen früher im Rathaus und tanzten wie wild.

Münchens berühmte Holzfiguren

In München hört man oft von Moriskentänzern. Dabei sind meistens geschnitzte Holzfiguren von tanzenden Morisken gemeint, die für den Festsaal des alten Rathauses geschnitzt worden sind. Heute kann man diese Figuren im Stadtmuseum bewundern. Die Figuren sind schon sehr alt und stammen aus dem Spätmittelalter. Moriskentanz mit echten Menschen kann man auf dem Münchner Oktoberfest sehen.

Was ist ein Moriske?

Moriske kommt vom spanischen Wort "morisco" und heißt auf deutsch übersetzt: "maurisch". Maurisch gehört zu den Mauren. Die Mauren - also die Moriksen - waren Völker, die früher in Nordafrika lebten. Der Moriskentanz war im Mittelalter ein beliebter, aber auch sehr wilder und verrückter Tanz.

Die Seite wurde am 09.08.2018 erstellt und am 10.02.2021 verändert.