TSV 1860 München

Im Schnelldurchlauf:

Wird im Münchner Fußball blau-weiß getragen, spielen die "Sechz'ger", ausgeschrieben: TSV 1860 München. Der Verein hat in der Vergangenheit unterschiedlich starke sportliche Erfolge eingefahren, vom Meistertitel bis hin zur einer Saison Regionalliga war einiges da bei. Mit seinen 16 Abteilungen und noch mehr Sportarten ist er außerdem der größte Verein für Breitensport in München.

Fußball bei den Sechz'gern

Keine roten, nein weiß-blaue Trikots und Schals in der U-Bahn und in der Stadt - was ist denn da los? Bei solchen Anblicken haben die Sechzger mal wieder ein Spiel. Und die Fans sind unterwegs ins Stadion.

Der Turn- und Sportverein 1860 München (oder einfach TSV 1860 München) ist auch unter den Namen "Die Löwen" oder "die Sechz'ger" bekannt. Die Heimat des Vereins liegt im Münchner Stadteil Giesing. Richtig offiziell gegründet wurde der Verein im Jahr 1860, also: achtzehnhundert-sechzig.

Zurzeit (Stand 2021) spielen die Fußballprofis des TSV 1860 München in der dritten Liga und versuchen, in die zweite Liga aufzusteigen. In der Vergangenheit hatte der Verein aber ganz starke Momente: 1966 wurden die "Löwen" sogar Deutscher Meister, damals war Borussia Dortmund Zweiter und der FC Bayern München sogar nur Dritter. Sogar in einem Europapokal-Finale (heute: Champions League Finale) standen die Löwen einst, jedoch verlor 1860 München gegen Westham United im Wembley Stadion.

Von 1994-2004 spielte der TSV 1860 München erneut in der 1. Bundesliga, von da an ging es allerdings stetig bergab, bis die Löwen in der Spielzeit 2017/2018 in der Regionalliga Bayern antraten. Natürlich konnten sie sich dort behaupten und nun sind sie zurück im Profifußball in der 3. Liga. Aber es wird wohl noch einige Zeit dauern, bis die 60-er dem Stadtrivalen FC Bayern München den Meistertitel abnehmen können.

 

Nicht nur Fußball: die anderen Löwen

Fußball interessiert dich gar nicht so richtig? Dann bist du beim TSV München von 1860 e.V. vielleicht trotzdem gut aufgehoben. Denn der Verein bietet neben der Fußballabteilung und den Fußballprofis 16 weitere Abteilungen mit noch viel mehr unterschiedlichen Sportarten. Viel zu viele, um hier alle aufzuzählen. Das macht den TSV München von 1860 e.V. zum größten Verein für sogenannten Breitensport in München.

Besonders viele Mitglieder und erfolgreiche Jungsportler findet man in der Abteilung Boxen. Die Nachwuchsboxer aus dem Jugendbereich konnten bereits mehrmals den Titel des bayerischen Meisters holen. Spannend geht es auch in der Rollsportabteilung zu. Neben klassischem Rollhockey wird dort Roller Derby gespielt, und das sehr erfolgreich. Die Munich Rolling Rebels mischen in der deutschen Roller Derby Bundesliga ganz vorne mit.

Und wer lieber draußen Sport macht, als in der Halle abzuhängen ist bei den Skifahrern und Snowboarderinnen gut beraten. Ganz Abenteuerlustige finden ihren Platz in der Abteilung Wassersport, vor allem, wenn es mit dem Kajak durch die bayerischen Flüsse geht oder mit dem Segelboot in See gestochen wird.

Und schließlich gibt es auch eine Abteilung für Frischluftmuffel und Bildschirmfans: mit "Penta" sind die Löwen nun auch in den sogenannten E-Sport eingestiegen und treten im Computerspiel "League of Legends" gegen andere Teams an.

 

 

Blau, Weiß, Grün oder Gold?

Die Sechzger kennt man als die Mannschaft mit den blau-weißen Trikots und als Fan weiß man, alles, was mit den Löwen zu tun hat, muss blau sein. Immerhin werden sie ja auch "Die Blauen" genannt.

Blau-weiß ist allerdings nur die Farbe der später gegründeten Fußballabteilung, (fast) im ganzen restlichen Verein trägt man grün-gold. Das ist nämlich die ursprüngliche Vereinsfarbe der Sechzger. Deshalb haben zum 150-Jahre-Jubiläum sogar die Fußballprofis ein Trikot in diesen Farben getragen.

Die Seite wurde am 06.02.2014 erstellt und am 05.05.2021 verändert.