Harare 

Harare

Harare ist die größte Stadt und Hauptstadt von Simbabwe, einem Land in Afrika. Es ist noch gar nicht so lange her, da hieß die Stadt noch Salisbury. Erst 1982 wurde sie zu Harare umbenannt, denn so hieß der Häuptling des Urvolkes der Stadt. 

Leider hat sich Simbabwe zu einem der ärmsten Länder im Süden Afrikas entwickelt. Das hat auch Auswirkungen auf Harare. Dort flüchten viele Bewohner vor der schwierigen Situation und ziehen in eine andere Stadt, in der sie etwas mehr Geld verdienen.  Allerdings können nicht alle Bewohner umziehen. Diese Menschen unterstützt  München. Denn als Partnerstadt von Harare hilft man sich gegenseitig. 

Trotzdem kannst du in Harare auch einiges erleben. Du lernst zum Beispiel eine ganz andere Kultur kennen. Das heißt Menschen, die ganz anderes Leben als du: sie sprechen anders, sie essen etwas anderes und sie wohnen auch ganz anders. Unterschiedliche Kulturen findest du auch in den anderen Partnerstädten von München: BordeauxCincinatti, Edinburgh, Verona, Sapporo und Kiew.

 

Wenn du mehr über Harare, Simbabwe und Afrika erfahren möchtest, dann schau unbedingt mal auf Afrika-Junior.

Hier geht's zum Artikel über Simbabwe und Harare auf Afrika-Junior