Recht auf Gleichheit 

Das Recht auf Gleichheit

Jedes Kind ist gleich viel wert und alle Kinder haben die gleichen Rechte. Egal ob Junge oder Mädchen, egal aus welchem Land man kommt, welche Hautfarbe man hat, welchem Glauben man angehört, welche Sprache man spricht und egal ob die Eltern Millionen verdienen oder nur ganz wenig. Alle Kinder sind gleich.

 

Und das heißt?

Es ist Wandertag. Leon ist mit seiner Klasse auf einem Spielplatz angekommen. Die Seilbahn ist der Renner, jeder will damit quer über die Wiese rasen. „Halt!“, ruft Frau Kess, die Lehrerin, „Lena darf nicht mehr fahren, schließlich verdienen ihre Eltern sehr wenig Geld. Und du Leon, bist evangelisch, oder?“ - „Ja, schon,“ stammelt Leon. „Dann stellst du dich auch hinten an. Marie du darfst drei Mal hintereinander fahren, denn deine Eltern kommen aus Frankreich!“

 

Total plemplem?

So ein Quatsch? Total plemplem? Das geht doch nicht! - Genau, das ist natürlich Quatsch! Denn alle Kinder haben das Recht, gleich behandelt zu werden – ganz egal, ob ihre Eltern viel oder wenig verdienen, welchen Glauben sie haben, aus welchem Land sie stammen, welche Sprache sie sprechen und ob sie zu einer Minderheit gehören oder nicht.

Die Geschichte mit der Seilbahn ist erfunden, aber es gibt Situationen, wo Kinder wirklich nicht gleich behandelt werden. Was ist, zum Beispiel, wenn Kinder nicht an einem Schulausflug teilnehmen können, weil ihre Eltern nicht genug Geld haben? Was ist, wenn Kinder gehänselt werden, weil sie eine andere Hautfarbe haben oder fremd aussehen? Was ist, wenn Kinder in der Schule nicht mitkommen, weil sie eine andere Sprache sprechen? Dann ist das ungerecht und verstößt gegen das Recht auf Gleichheit!

 

Hier geht's zum nächsten Kinderrecht!

 

Hier geht's zurück zur Übersicht! 

 

Hier gibt's die Bilder in hoher Auflösung: [Symbol] [Comic]