Schäfflertanz 

Der Schäffler-Tanz

Die Schäffler...

...sind dafür zuständig, die Fässer für Bier oder Wein herzustellen.
Selst heute ist es eine sehr herausfordernde Handwerkes-Arbeit, da sie hauptsächlich von Hand und nur wenige der Aufgaben von Maschinen  erledigt werden.
Wegen der Erfindung der Plastik-Fässer werden Schäffler heutzutage nur wenig benötigt und sind desshalb auch eher selten.

Der Schäffler-Tanz...

ist eine bis heute überlieferte und aufrechterhaltene Tradition aus dem Mittelalter.
Einer Sage nach soll die Tradition aus der Zeit der Pestseuche in münchen kommen:

"Die Schäffler, die von der Pest und der Barikadierung ihrer Mitbewohner beunruhigt waren, hatten eine gemeinsame Versammlung veranlasst."So kann es nicht weitergehen", sagte der eine,"wenn unsere Mitbürger sich weiter in diesen Loch, das sie Haus nennen, einsperren, dann verendenn sie." Er erntete allseitige Zustimmung. Ein anderer meinte: "Wir müssen etwas unternehmen! Wir müssen die Leute auf die Strasse bringen!" 
"Aber wie?", war die allgemeine Frage. Nach kurzen Überlegungen wurde entschieden, ein großes Fest auf den Straßen zu veranstalten. So gingen sie singend und tanzend durch die Strassen.
Die am Anfang skeptischen Bewohner gesellten sich schon bald zu den Schäfflern.
Nach diesem Ereigniss sollen die Todeszahlen binnen Tagen zurückgegangen sein. Dass die Schäffler die Leute mit ihrem Fest an die frische Luft lockten, trug zur Gesundung der Menschen bei.

Das Glockenspiel am Alten Rathaus auf dem Marienplatz erinnert an ihre Taten: Es stellt im 1. Stockwerk eine Schäffler-Szene dar.

 

romain und felix(12)