Referat für Gesundheit und Umwelt: 

So funktioniert die Stadt:

In München gibt es insgesamt zwölf Referate. Das sind keine Referate, wie du sie vielleicht aus der Schule kennst. Das Wort „Referat“ hat nämlich zwei Bedeutungen: zum einen, die Referate, wie man sie zum Beispiel in der Schule hält und zum anderen, so etwas wie Abteilungen in einer Behörde, also einem Amt (zum Beispiel Jugendamt). In München ist diese Behörde die „Landeshauptstadt München“, die alles, was in der Stadt passiert oder entsteht, steuert. Der Chef der Landeshauptstadt ist der Oberbürgermeister. Jedes Referat hat einen Bereich, um den es sich kümmern muss. Das heißt, ein Referat hat Aufgaben zu einem bestimmten Thema. 

 

Direktorium Baureferat Kommunalreferat Kreisverwaltungsreferat Kulturreferat Personal- und Organisationsreferat Referat für Arbeit und Wirtschaft Referat für Gesundheit und Umwelt Referat für Stadtplanung und Bauordnung Referat für Bildung und Sport Sozialreferat Stadtkämmerei IT-Referat

Referat für Gesundheit und Umwelt

Wer kümmert sich darum, dass die Umwelt geschützt wird und wie? Wie bleibe oder werde ich gesund, wenn ich krank bin? Wer unterstützt mich dabei?

Um derartige Fragen kümmert sich das Referat für Gesundheit und Umwelt. Es ist dafür zuständig, dass die Stadt sich um Nachhaltigkeit kümmert und auch für unterschiedliche Themen rund um Gesundheit da ist.

 

Was gehört alles dazu?

Damit die Stadt auch noch in Zukunft schön bleibt, ist Nachhaltigkeit eine wichtige Aufgabe des Referats für Gesundheit und Umwelt. Aber was ist Nachhaltigkeit? Nachhaltigkeit bedeutet, dass man immer an die Zukunft denkt, wenn man etwas tut. Also dass nicht nur du jetzt gut leben kannst, sondern auch wenn du älter wirst und weitere Generationen hier genauso gut leben können. Dafür ist Umweltschutz sehr wichtig und eine der Kernaufgaben des Referates für Gesundheit und Umwelt. Es überprüft und unterstützt Betriebe und Firmen, die nachhaltig produzieren und arbeiten, versucht selbst nachhaltig zu arbeiten und Energie zu sparen, wo es möglich ist, sowie erneuerbare Energien zu nutzen. Dafür gibt es Klimaschutzmanagerinnen und –manager, die die Referate beraten, wie sie das am besten tun können.

Das Referat setzt sich außerdem dafür ein, dass mehr Menschen mit dem Fahrrad fahren und dass der öffentliche Nahverkehr ausgebaut wird. Weitere wichtige Themen, um die sich die Leute dort kümmern: dass die Luft in München sauber ist, dass die Lärmbelästigung überall möglichst klein ist, dass alle Gewässer sauber bleiben, wie beispielsweise die Isar, dass man Abfälle richtig entsorgen kann und dass die frei lebenden Tiere und wilden Pflanzen geschützt werden.

Ein weiteres wichtiges Thema dort ist die Gesundheitsförderung. Das bedeutet, dass von Anfang an Menschen gut versorgt sind, damit sie gesund bleiben können. So werden hier auch Schwangere unterstützt oder Schulärzte angestellt, die Kinder zur Einschulung untersuchen. Und das Referat unterstützt viele Projekte, die sich mit dem Thema Gesundheit befassen. Und und..

Außerdem ist das Referat tatsächlich auch noch für die Friedhöfe und Bestattungen zuständig, 

 

Was betrifft mich?

Für dich sorgt das Referat für Gesundheit und Umwelt dafür, dass es auf Nachhaltigkeit überall in der Stadt achtet, damit du auch noch in Zukunft gut und gesund in München leben kannst. Also saubere Luft, sauberes Wasser, möglichst wenig Lärm und dass das Klima gut bleibt. So dass du und deine Familie gesund bleiben oder dass es Unterstützung gibt, wenn die nötig ist.

 

Was kannst du tun um dich einzubringen?

Mensch klar, einbringen kannst du dich hier selbst in deiner Stadt, indem du dich auch für das Klima einsetzt und dich nachhaltig verhältst. Du kannst dort online nachschauen, was du selbst alles tun kannst. Wie z.B. Fahrrad zu fahren und Müll richtig zu entsorgen.