Grüß Gott 

Grüß Gott

Foto: Sophia Schwenke

Sicher hast du diese Begrüßung ja auch schon einmal in München gehört. "Grüß Gott" sagt man vor allem in Süddeutschland, Österreich und Südtirol. Gemeint ist damit nicht, dass man selbst Gott grüßen soll. Die alte Bedeutung ist nämlich: "möge dich Gott segnen" oder auch "möge dich Gott grüßen". An dieser Begrüßung sieht man, dass in München früher sehr viele Menschen zum christlichen Glauben gehört haben. Aber auch in anderen Ländern gibt es ähnliche Begrüßungen. In Irland sagt man zum Beispiel "dia dhuit" und auf Arabisch heißt "As-salām 'alaykum" in etwa "Gottes Frieden sei mit dir". Heute haben sich die meisten so an diese Begrüßung gewöhnt, dass sie dabei gar nicht mehr an die Religion denken. Manchmal sagt man auch einfach nur kurz "griaß di". Wenn du aufmerksam durch München gehst, kannst du ab und zu noch ein "Grüß Gott" hören.