Christopher Street Day 

Christopher Street Day

Der "Christopher Street Day" ist ein Fest das in München jedes Jahr im Sommer stattfindet. Oft wird eine ganze Woche oder sogar ein ganzer Monat lang gefeiert. Der Höhepunkt aller Feiern ist aber der Umzug durch die Stadt mit großem Fest am Marienplatz. Der Christopher Street Day, kurz: CSD, ist bunt. Bunt wie ein Regenbogen. Die vielen verschiedenen Farben des Regenbogens sind überall zu sehen. Viele tragen eine Regenbogenfahne, sind ganz bunt gekleidet oder haben sich die Regenbogenfarben ins Gesicht gemalt.

 

Die vielen verschiedenen Farben des Regenbogens sind das Symbol des CSD. Denn beim CSD wird etwas ganz besonderes gefeiert. Nämlich die Tatsäche, dass es ganz viel verschiedene Menschen gibt. Es gibt große, kleine, dicke, dünne, dunkle, helle, lustige, traurige, sportliche und faule Menschen.... und noch viel mehr. Es gibt Menschen, die Hunde lieber mögen als Katzen. Manche Menschen sind FC-Bayern-Fans. Andere Menschen schauen lieber Star Wars. Manche Menschen haben nur ein Bein. Manche Menschen leben in China, sogar sehr sehr viele! Alle Menschen sind verschieden. Jeder und jede ist etwas Besonderes. Und das ist gut so. Denn nur wenn wir alle verschieden sind, können wir von einander lernen. Wäre deine Mathe-Lehrerin so schlecht in Mathe wie du, dann könnte sie dir ja nicht sehr viel beibringen.

 

In München gibt es den CSD seit 1980. Der "Christopher Street Day" wird in allen Ländern und Städten gefeiert. Weltweit ist der CSD unter dem Namen "Pride" bekannt. das englische Wort "pride" heißt übersetzt "Stolz". Und genau das ist ja das Motto aller CSD-Partys: "Wir sind stolz, dass wir alle so verschieden sind und das auch sein dürfen."