Chinesischer Turm 

Chinesischer Turm

Grafik: Lukas Wossagk

Der Chinesische Turm steht im Englischen Garten. Er ist 25 Meter hoch, aus Holz und sieht aus wie eine mehrstöckige Hochzeitstorte. So einen Turm nennt man auch "Pagode". Pagoden sind typische Bauwerke in asiatischen Ländern, wie China, Vietnam oder Japan. In München dachte man sich, dass so ein schöner Turm auch im Englischen Garten stehen sollte. Seit seinem Bau vor gut 200 Jahren ist der Chinesische Turm schon mehrmals abgebrannt. Zuletzt im Zweiten Weltkrieg wegen einer Fliegerbombe. Aber der "China-Turm" wurde einfach wieder aufgebaut. Heute ist der Platz um den Chinesischen Turm ein Biergarten. Sogar der zweitgrößte Münchens. Dort findet auch jedes Jahr der Kocherlball statt. Ganz in der Nähe vom Chinesischen Turm ist ein besonderes Karussell, das gibt es nämlich schon seit 1913.