Brenner 

Brenner

Grafik: Lukas Wossagk

In der Früh los, wenn´s noch dunkel ist. Brotzeit eingepackt und dann in den Morgen hinein fahren. Wenn´s hell wird, am oder über dem Brenner sein. Dann erste Brotzeit und einen Espresso an einer italienischen Raststätte. In den Urlaub nach Italien, ans Meer oder an den Gardasee. Da muss man über den Brenner. Der Brenner ist ein Grenzpass zwischen den Ländern Österreich und Italien. Kostet Geld: Maut. Ab dann kann der Urlaub richtig beginnen. Brenner heißt für den Münchner also irgendwie: Urlaub.