Schuljahr 2020/21: 

Schuljahr 2020/21

Herbstferien vorbei. Der Wecker klingelt in der Früh, und alle Schülerinnen und Schüler in Bayern dürfen (oder müssen?) sich morgens auf den Weg in die Schule machen.

Aber weil da ja gerade so ein nerviges Virus durch die Luft schwebt, gibt es ja in diesem Schuljahr ein paar Änderungen, damit der Unterricht vor Ort für dich und die anderen sicher stattfinden kann. Die wichtigsten dieser Regelungen kannst du hier nachlesen:

Der Unterricht fing am 8. September für alle Kinder und Jugendlichen wieder an. Auch Angebote wie die Mittagsbetreuung oder Ganztagsschule finden seit diesem Tag ganz normal statt. Allerdings müssen sich alle - also sowohl Kinder als auch Eltern und Lehrer und Lehrerinnen - an die Vorgaben rund um Hygiene und Infektionsschutz halten.

Was bedeutet das?

Alltagsmaske (oder Mund-Nasen-Schutz)

Du musst im Klassenzimmer, Schulgebäude und auf dem Pausenhof eine Maske tragen. Und auch auf dem Weg zur Schule, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann, wie zum Beispiel im Schulbus. Und gerade sogar auch, wenn du auf deinem Platz im Klassenzimmer sitzt, also während der Unterrichtszeit.

Hygienemaßnahmen

Grundsätzlich gilt: Halte mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Menschen! In deiner Klasse oder wenn du in einer festen Lerngruppe bist, muss diese Abstandsregel aber nicht eingehalten werden.

Deine Schule wird auch ein paar Änderungen im Schulalltag vornehmen müssen, um die 1,5 Meter Abstand sicherstellen zu können. Es kann sein, dass es feste Sitzordnungen gibt. Oder dass ihr zeitversetzt in die Pause geschickt werdet. Vielleicht gibt es auch verschärfte Regelungen dazu, wie das mit Toilettengängen aussieht, das Anstellen am Kiosk, die Benutzung der Klassenzimmer und so weiter. Hier kann jede Schule selbst Regelungen treffen, die sie für sinnvoll und richtig hält.

Und es muss viel gelüftet werden, damit immer frische Luft in den Zimmern ist. Achja, und auch noch ganz wichtig: Hände waschen! Hände waschen! Hände waschen!

Zudem wird es an jeder Schule einen Menschen geben, der für die Einhaltung dieser Hygienebestimmungen zuständig ist. An diese Person kannst du dich dann zum Beispiel wenden, wenn sich jemand nicht an die wichtigen Regeln halten will.

Am besten kannst du dir diese Maßnahmen mit der AHA-Regel merken: Abstand, Hygiene, Alltagsmasken. Und hier kannst du dich auf pomki.de über diese Maßnahmen noch etwas genauer informieren.

Was tun bei Erkältung?

Wenn du Schnupfen hast oder gelegentlich hustest, darfst du erst dann wieder den Unterricht besuchen, wenn du im Zeitraum von einem Tag kein Fieber bekommst. Wenn du aber Fieber, Hals- oder Ohrenschmerzen, starke Bauchschmerzen, Erbrechen musst oder Durchfall hast, musst du auf jeden Fall zu Hause bleiben. Aber das musst du ja auch, wenn gerade kein Corona-Virus da ist, oder?

 

Wenn du über die aktuellen Regelungen noch etwas genauer Bescheid wissen willst, dann kannst du hier auf muenchen.de weiterlesen. Der Text ist allerdings für Erwachsene geschrieben und daher für Kinder manchmal schwer verständlich. Frag deswegen vielleicht lieber deine Eltern oder einen anderen Erwachsenen, ob sie das mit dir zusammen lesen. So dass du alles richtig verstehst und du dir nicht unnötig Sorgen machen musst!

Wir wünschen dir weiter ein gutes neues Schuljahr. Und bleib gesund!