Hallenbäder 

Hallenbadsaison von Januar bis Dezember

Grafik: Sarah Wieske

Die Münchner Hallenbäder haben das ganze Jahr geöffnet. Egal ob es draußen schneit, regnet oder die Sonne runter brennt. 

 

Übrigens: Auf www.muenchen.de findest du eine Karte mit allen Schwimmbädern, Seen und Badestellen in und um München.

Bad Forstenrieder Park

Im großen Sportbecken trainieren hier die Schwimmer und Taucher. Hier gibt's ein 25 Meter langes Sportbecken mit Einstiegshilfe, ein Nichtschwimmerbecken und ein Planschbecken. Im Sommer gibt's draußen eine Liegewiese mit Sonnenterrasse und Spielplatz. Mehr Infos findest du hier!

Bad Giesing-Harlaching

Fußballfans können vom Beckenrand aus dem FC Bayern beim Training zuschauen. Es gibt's ein 25 Meter langes Sportbecken, ein Nichtschwimmerbecken und einen Eltern-Kind-Bereich. Das Schwimmbecken hat eine Einstiegshilfe und im Sommer kannst du raus auf der Liegewiese. Mehr Infos findest du hier!

Cosimawellenbad

Das 25 Meter lange Schwimmerbecken verwandelt sich alle 30 Minuten in einen "Meeresstrand" mit Wellen. Das Bogenhausener Hallenbad hat außerdem ein Planschbecken und du kannst nach draußen ins Warmbecken schwimmen. Für Menschen mit Behinderung gibt es eine Einstiegshilfe. Mehr Infos findest du hier!

Dantebad

Das Dantebad zwischen Moosach und Neuhausen ist eigentlich ein Freibad - kein Hallenbad - aber das 50 Meter lange Sportbecken und das Erlebnisbecken werden beheizt. Im Sommer auf 27°C und im Winter 30°C. Im Erlebnisbecken gibt's einen Strömungskanal, einen Wasserpilz und ein Sprudelbecken. Das Schwimmerbecken hat eine Einstiegshilfe. Mehr Infos findest du hier!

Michaelibad

Die längste Hallenbad-Rutsche Münchens findest du im Michaelibad im Stadtteil Ramersdorf. Die Abenteuerrutsche ist 84 Meter lang. Außerdem gibt's ein 25m-Sportbecken mit Beckenlift, ein Nichtschwimmerbecken, eine Wasserspiellandschaft und ein warmes Aussenbecken mit Strömung und Sprudel. Mehr Infos gibt's hier? 

Müller'sches Volksbad

Das Volksbad neben der Museumsinsel ist angeblich das schönste Schwimmbad Münchens. Aber angeblich auch das langweiligste Bad. Es ist sehr alt und innen sieht's ein bisschen so aus wie in einer Kirche. Es gibt ein kleines und ein großes Becken zum Schwimmen und Planschen. Du kannst hier auch eine Badewanne mieten. Mehr Infos gibt's hier!

Nordbad

Das Nordbad in Schwabing-West hat ein 33 Meter langes Schwimmerbecken mit Einstiegshilfe, ein Nichtschwimmerbecken, ein Planschbecken und ein warmes Außenbecken mit Strömung und Sprudel. Und wer mal so richtig schwitzen möchte, der kann in die 45°C heiße Dampfkabine gehen. Mehr Infos gibt's hier!

Olympia-Schwimmhalle

DIE OLYMPIA-SCHWIMMHALLE IST ZUR ZEIT WEGEN BAUSTELLE NUR TEILWEISE GEÖFFNET Im Jahr 1972 fanden hier im Olympiapark die Olympischen Spiele statt. In dem 50 Meter langen olympischen Sportbecken kannst du versuchen einen neuen Weltrekord aufzustellen oder du traust dich vom 10 Meter hohen Sprungturm in das tiefe Becken zu springen. Außerdem gibt es ein Planschbecken und ein Sprudelbecken.

Mehr Infos gibt's auf www.swm.de

Südbad

Das Südbad am Harras hat ein 25 Meter langes Schwimmerbecken mit Einstiegshilfe, ein Nichtschwimmerbecken, ein Planschbecken und ein Außenbecken mit Strömungskanal. Bei schönem Wetter verschwindet die Wand im Boden und das Hallenbad wird zum "Freibad" mit Liegewiese und alten Bäumen. Mehr Infos gibt's hier!

Westbad

Das Hallenbad im Münchner Westen hat eine 60 Meter lange Rutsche,, ein Sportbecken, ein Erlbnisbecken mit Strömungskanal, zweil Sprudelbecken und ein Planschbecken. Für Menschen mit Behinderung gibt es eine Einstiegshilfe. Und du kannst hier deine ganz besondere Kinder-Geburtstag-Party feiern. Mehr Infos gibt's hier!